Telefon: 089 5488075-0

E-mail: info@deutschinstitut.de

HÄUFIGE FRAGEN

Fragen und Antworten

Was ist ein Integrationskurs?

Die deutsche Sprache zu lernen ist wichtig, wenn Sie in Deutschland leben möchten. Der Integrationskurs hilft Ihnen dabei, leichter Arbeit zu finden, Anträge ausfüllen zu können oder einfach nur neue Menschen kennen zu lernen. Außerdem vermittelt Ihnen der Integrationskurs wichtige Informationen über Deutschland, in dem Sie leben werden, z.B. über Geschichte, Kultur und die deutsche Rechtsordnung. Neben den Informationen, die Sie über das Land erfahren werden, steht das Erlernen der Sprache im Fokus.

Wie finde ich einen passenden Kurs?

Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Sie wissen genau, welches Modul Sie benötigen, weil Sie z.B. schon einmal einen Teil des Kurses erfolgreich besucht oder bereits einen Einstufungstest bei einem anderen Kursträger gemacht haben: Melden Sie sich einfach während unserer Öffnungszeiten bei uns an. Gerne können Sie vorab einen Überblick über alle unsere aktuellen Kurse verschaffen. Diese finden Sie hier
  2. Sie haben noch keinen Kurs in Deutschland besucht: Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns für einen Einstufungstest oder melden Sie sich online dafür an.

Wie melde ich mich für einen Integrationskurs an?

Die Anmeldung zum Integrationskurs erfolgt in drei einfachen Schritten:

  1. Falls Sie noch keinen Nachweis über Ihr derzeitiges Sprachniveau haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin für einen Einstufungstest. Das geht ganz einfach online oder telefonisch.
  2. Bringen Sie die Teilnahmeberechtigung sowie Ihren Ausweis zum Einstufungstest mit. Falls Sie privat teilnehmen, reicht der Ausweis.
  3. Direkt nach dem Einstufungstest können Sie sich anmelden. Gerne können Sie sich vorab schon über unser Kursangebot informieren. Dieses finden Sie hier. Nach Bezahlung der Kursgebühr für die ersten 100 Unterrichtsstunden sowie einer einmaligen Materialkostenpauschale von 15,00 € erhalten Sie Ihre Anmeldebestätigung.

Kann ich mich von den Kosten befreien lassen?

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie sich komplett von einer Zuzahlung befreien lassen. Wichtigste Voraussetzung ist, dass Sie bereits eine Teilnahmeberechtigung haben.

Eine Befreiung ist auf Antrag möglich, wenn Sie eine der folgenden Leistungen empfangen:

  • SGB-II Leistungen (Arbeitslosengeld II)
  • SGB X!! (Sozialhilfe)
  • andere Leistungen (z.B. Wohngeld, Befreiung von den GEZ-Gebühren, Kindergeldzuschlag, Besitzer eines München-Passes)

Gerne beraten wir Sie hierzu.

Was ist die beste Vorbereitung für den Deutschtest für Zuwanderer?

Im letzten Abschnitt des Integrationskurses werden Sie intensiv auf die Prüfung vorbereitet. Um diesen erfolgreich abzuschließen, sollten Sie im Unterricht anwesend sein, aktiv mitarbeiten und auch zu Hause viel üben. Es ist hilfreich, wenn Sie sich auch in Ihrer Freizeit auf Deutsch unterhalten, Radiosendungen (Nachrichten, Wetterbericht etc.) hören und Kontakte zu Deutschen knüpfen.

Sollten Sie an der Prüfung teilnehmen, ohne einen Kurs zu besuchen, dann empfehlen wir Ihnen ein Prüfungsvorbereitungsbuch. Ein von uns empfohlenes Werk können Sie bei uns im Büro erwerben.

Auf den Seiten der telc GmbH erhalten Sie einen kostenlosen Übungstest und haben auch die Möglichkeit zusätzliche Tests zu bestellen. Einen Link finden Sie hier.

Gibt es eine Kinderbetreuung während des Unterrichts?

Eine Kinderbetreuung ist leider nicht möglich. Aus versicherungstechnischen Gründen ist es nicht gestattet, dass Sie Ihre Kinder mit zum Unterricht bringen. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an die Stadt München: http://www.muenchen.de/themen/familie/kinderbetreuung.html oder die Stadt Rosenheim (https://www.rosenheim.de/stadt-buerger/jugend-familie-soziales/kinderbetreuung.html)

Ist ein Wechsel zu einem anderen Kursträger möglich?

Grundsätzlich ist das nach jedem Modul möglich. Sollten Sie Ihren Kurs wechseln wollen, sprechen Sie uns bitte rechtzeitig an. Für eine Anmeldung beim neuen Kursträger benötigen Sie die Teilnahmeberechtigung im Original.

Was ist, wenn Ich den Kurs unterbrechen muss?

Im Falle einer Kursunterbrechung kommen Sie bitte rechtzeitig auf uns zu. Hierfür kann es unterschiedliche Gründe geben, z.B. eine Arbeitsaufnahme, der Umzug in eine andere Stadt, längere Krankheit etc.

Wie und wann müssen die Kursgebühren bezahlt werden?

Ihr erstes Kursmodul (=100 Unterrichtsstunden) bezahlen Sie in BAR bei der Anmeldung zusammen mit einer Materialkostenpauschale i.H. von 15,00 € für den gesamten Kurs. Alle weiteren Kursgebühren ziehen wir dann immer wenige Tage vor Beginn eines neuen Kursmoduls von Ihrem Konto ein. Hierzu unterschreiben Sie uns bitte eine Einzugsermächtigung bei der Anmeldung.

Was kann Ich tun, wenn der Kurs bei Integra für mich zu leicht oder zu schwer ist?

Sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihrem Kursleiter darüber. Wir bieten viele Kurse auf unterschiedlichen Niveaustufen an. Wir finden sicherlich einen Kurs, der besser zu Ihnen passt. Das geht allerdings nur, wenn Ihr(e) Kursleiter(in) dem zustimmt.

Ich habe mich bei Integra angemeldet aber kann nicht kommen! Was muss ich tun?

Falls Sie sich bereits angemeldet haben, aber nicht kommen können, kündigen Sie ihren Kurs bitte wieder. Ihre Kündigung muss mindestens 10 Tage vor Kursbeginn bei uns eingehen.
Sie können Ihre Kündigung per Post oder per Fax schicken oder persönlich bei uns im Büro abgeben. Bitte vermerken Sie immer einen Kündigungsgrund darauf und lass den Empfang von unseren Mitarbeitern bestätigen. Ein entsprechendes Kündigungsformular finden Sie hier.

Was mache ich, wenn ich den Abschlusstest nicht bestanden haben?

Dann beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Es besteht ggf. die Möglichkeit, weitere Stunden genehmigt zu bekommen. Einen Antrag halten wir für Sie bereit.

Habe ich Anspruch auf einen Integrationskurs?

Ob Sie Anspruch auf einen Integrationskurs haben hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  1. Wenn Sie vor 2005 eingereist sind und einen Aufenthaltstitel von mindestens einem Jahr besitzen, können Sie einen Antrag auf Zulassung stellen. Diesen Antrag erhalten Sie bei uns im Büro.
  2. Wenn Sie nach 2005 eingereist sind und einen Aufenthaltstitel von mindestens einem Jahr besitzen, haben Sie bereits eine Teilnahmeberechtigung von der Ausländerbehörde erhalten. Mit dieser Berechtigung können Sie sich bei uns anmelden.
  3. Wenn Sie EU-Bürger sind, können Sie einen Antrag auf Zulassung stellen. Diesen Antrag erhalten Sie bei uns im Büro.
  4. Wenn Sie sich im Asylverfahren befinden und man Ihnen eine gute Bleibeperspektive bescheinigt hat (momentan bei Herkunft aus Eritrea, Syrien, Iran, Irak und Somalia) oder Sie eine Duldung haben, können Sie einen Antrag auf Zulassung stellen. Diesen Antrag können erhalten Sie bei uns im Büro. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.
  5. Wenn Sie keiner dieser Kategorien zugehören, haben Sie die Möglichkeit, privat an einem Kurs teilzunehmen. Die Kosten tragen Sie dann selbst.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, beraten wir Sie gerne auch persönlich. Kommen Sie einfach während der Öffnungszeiten bei uns vorbei.

Was kostet ein Integrationskurs?

Wenn Sie eine gültige Teilnahmeberechtigung besitzen und noch nicht alle Stunden verbraucht haben kostet ein Kursmodul 220,00 € (2,20 €/Unterrichtsstunde). Vergünstigungen bzw. eine komplette Kostenbefreiung ist möglich. Für Selbstzahler kostet ein Modul 440,00 (4,40 €/Unterrichtsstunde) Wir beraten Sie gerne.

Ob Sie eine Teilnahmeberechtigung bekommen können erfahren Sie in unserem Beitrag Zulassung&Preise.

Welche Integrationskurse bietet Integra an?

Es gibt unterschiedliche Arten von Integrationskursen. Bei Integra unterscheiden wir folgende Kursarten:

Allgemeiner Integrationskurs: Dieser richtet sich an Personen, die lateinisch alphabetisiert sind.

Integrationskurs mit Alphabetisierung: Dieser richtet sich an Personen, die entweder gar nicht oder nur schwach lateinisch alphabetisiert sind, z.B. Zweitschriftlerner.

Im Zweifel entscheidet der Einstufungstest.

Werden mir die Fahrkosten zum Integrationskurs erstattet?

Unter bestimmten Voraussetzungen erstattet das Bundesamt für Migration einen Teil Ihrer Fahrtkosten.

  1. Sie müssen bereits von den Kosten befreit sein (falls Sie eine Verpflichtung vom Jobcenter haben, sind Sie automatisch von den Kosten befreit)
  2. Ihr Wohnort ist mindestens 3 km zum Kursort entfernt.

Den Antrag stellen unsere Mitarbeiter gerne zusammen mit Ihnen. Bitte beachten Sie, dass eine Bewilligung kursortgebunden ist, d.h. sollten Sie den Kursort wechseln, müssen Sie zwingend einen neuen Antrag stellen.

Nach Genehmigung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erhalten Sie Ihre Fahrtkosten im Nachhinein erstattet. Bitte beachten Sie, dass zwischen Aufnahme des Kurses und Erstattung der Fahrkosten unter Umständen mehrere Monate liegen können. Eine Erstattung setzt voraus, dass Sie regelmäßig am Unterricht teilnehmen und keine unentschuldigten Fehltage haben.

Was ist, wenn man die Abschlussprüfung nicht besteht?

Wenn Sie die Abschlussprüfung nicht bestehen, kann das mehrere Gründe haben. Sie könnten einen schlechten Tag gehabt haben. Dann empfehlen wir die Wiederholung der Prüfung. Allerdings kann es auch sein, dass Sie noch zu große Defizite haben, die bestenfalls durch einen weiteren Kursbesuch ausgeglichen werden sollten. Wir klären gemeinsam mit Ihnen, ob eine weitere Förderung möglich ist. Jeder hat einmalig die Möglichkeit, nach Verbrauch der 600 geförderten Unterrichtsstunden ein Kontingent von weiteren 300 Unterrichtsstunden auf Antrag zu erhalten. Den Antrag hierzu halten wir für Sie bereit.

Was kann ich machen, wenn ich unzufrieden bin?

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Trotzdem kann es passieren, dass einmal etwas nicht so läuft, wie Sie sich das vorstellen. Bitte sprechen Sie mit uns darüber, nur so können wir besser werden. Wir werden alle mögliche dafür tun, dass Sie wieder zufrieden sind.

Wer unterrichtet im Integrationskurs?

Alle Lehrkräfte in Integrationskursen sind bestens ausgebildet. Um in Integrationskursen unterrichten zu dürfen, setzt das BAMF hohe Standards voraus. Ohne Zulassung darf man nicht unterrichten. Alle Zulassungskriterien finden Sie auch in unserem Downloadcenter.

Was ist, wenn ich nicht zum Unterricht kommen kann?

Sie dürfen bis zu zwei Tage hintereinander fehlen, ohne ein Attest vorzulegen. Ab dem dritten Tag brauchen wir in jedem Fall ein Attest von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass Sie durch häufige Fehlzeiten riskieren, die Abschlussprüfung nicht zu bestehen. Wir behalten uns vor, Sie vom Unterricht auszuschließen, wenn Sie häufig unentschuldigt fehlen.

Was ist, wenn der Kursleiter / die Kursleiterin krank ist?

Wenn die Lehrkraft krank wird, versuchen wir in aller Regel eine Vertretung zu finden. Das gelingt leider nicht immer. In diesem Fall kann es sein, dass Ihr Kurs ausfallen muss. Im Falle eines Ausfalls erhalten Sie eine SMS. Hierzu ist es wichtig, dass wir immer aktuelle Kontaktdaten von Ihnen haben. Die ausgefallenen Tage werden selbstverständlich nachgeholt.

Was muss ich tun, wenn ich in den Urlaub fahren möchte? Gibt es Ferien?

Vermeiden Sie Urlaubszeiten außerhalb unserer Kursferien, Sie sollten nur in dringenden Fällen vom Unterricht Fern bleiben, da Unterbrechungen Ihrem Lernfortschritt erheblich schaden. Die aktuellen Ferienzeiten finden Sie hier. Das Fehlen während der Unterrichtszeiten wegen eines Urlaubs gilt als unentschuldigt. Bitte beachten Sie aber unbedingt, dass es Abweichungen zu unserem Standard Ferienplan geben kann. Bitte erkundigen Sie sich hierzu bei Ihrem Kursleiter / Ihrer Kursleiterin.

Wie kann ich mich zum Abschluss-Test anmelden?

Die Anmeldung zum Abschlusstest muss mindestens 5 Wochen vor dem Prüfungstermin erfolgen. Wenn Sie einen Kurs bei uns besuchen, erhalten Sie i.d.R. ein Anmeldeformular von Ihrem Kursleiter / Ihrer Kursleiterin. Dieses Formular muss spätestens 5 Wochen vor der Prüfung unterschrieben und bei uns im Büro abgegeben werden. Bei DTZ Prüfung muss noch zusätzlich ein weiteres Formular unterschrieben werden.

Was passiert nach dem Integrationskurs?

Kommen Sie zu uns ins Büro, wir regeln es für Sie, dass Sie gleich einen Nachfolgekurs besuchen können. Wenn Sie den Kurs erfolgreich beendet und die Prüfungen bestanden haben dann ist der Grundstein gelegt und Sie haben eine gute Basis. Um beruflich in Deutschland Fuß zu fassen, reicht das B1 Niveau meist jedoch noch nicht aus. Je besser Ihre Deutschkenntnisse umso besser sind Ihre Berufschancen. Hierzu bieten wir berufsorientierte Deutschkurse an. Diese werden ebenfalls - wie auch der Integrationskurs - über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert. Die Voraussetzungen sind ähnlich. Nähere Informationen erhalten Sie in unserem Beitrag "Berufsorientierte Deutschkurse B1-B2 & B2-C1".

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Rufen Sie uns an

Jetzt den ersten Schritt wagen!

Seit über 30 Jahren begleitet Integra Menschen mit Migrationshintergrund bei Ihrer Integration.

Kostenloses Beratungsgespräch buchen

Ihr persönlicher Coach hilft Ihnen einen für Sie perfekten Kurs auszusuchen

Einstufungstest absolvieren

So teilen wir Sie präzise zu einem Kurs zu um Sie möglichst effizient zu bilden

Für den Unterricht anmelden

Sie sind innerhalb kürzester Zeit startklar und können sofort loslegen

Oder schreibe uns

Unsere Mitarbeiter kontaktieren Dich schnellstmöglich!